www.stobbe.engineering

Innovative SPS-Simulation auf höchstem Niveau

Entdecken Sie das grosse Potential der 3D-Virtualisierung der SPS-Simulation mit Materialflusssimulation im modernen Maschinenbau

Kein Zweifel, in der 3D-Simulation komplexer Materialflüsse und mechatronischer Produktionsanlagen stecken mit die größten Effizienzreserven im modernen Maschinen- und Anlagebau. Die 3D-Simulation und das virtuelle Prototyping von Anlagen sorgen dafür, dass deren Entwicklung und Konstruktion beschleunigt und abgesichert wird. In der Projektakquise können geplante Anlagen beispielsweise im Dialog mit dem Kunden vertriebswirksam visualisiert werden. Das größte Potenzial der 3D-Simulation liegt indes in der virtuellen Inbetriebnahme von Anlagen und Produktionsstraßen. Mit ihr können die Kosten für Installation, Test und Optimierung von Anlagen drastisch reduziert werden.

Ihre Vorteile von Hardware-in-the-Loop (HiL) - SPS-Simulation in Echtzeit

Optimieren Sie Ihre Konstruktion!

Notwendige Änderungen oder Anpassungen werden frühzeitig erkannt - noch bevor die reale Anlage aufgebaut oder umgerüstet ist! Am Ende dieses Engineering-Prozesses stehen ausgereifte Systeme, die die hohen qualitativen Ansprüche ihrer Kunden erfüllen.

Kürzere Inbetriebnahmezeiten!

Mit der virtuellen Inbetriebnahme senken Sie die Inbetriebnahme-Zeiten an der reellen Anlage. Ein kürzerer Projektdurchlauf und kürzere Belegungszeiten der Hallen schaffen somit schnell Platz und Zeit für Ihren nächsten Auftrag.

Senkung Ihrer Entwicklungskosten!

Der geringere zeitliche Aufwand für die Entwicklung durch das sogenannte Simulation-based Engineering senkt die Projektgesamtkosten ohne Qualitätsverlust. Damit verschaffen Sie sich einen Wettbewerbsvorteil bei der Kalkulation ihrer Angebote.

SPS-Software in höchster Qualität!

Noch vor der Installation der Mechanik kann die SPS-Software auf Notsituationen, Fehler bei der Bedienung etc. detailliert und gefahrenfrei getestet werden. Die Qualität der emulierten SPS-Software für den realen Anlagenanlauf wird somit deutlich gesteigert.

Von der Entwicklung bis zur Inbetriebnahme

Durch die native Entwicklungsumgebung und über stabile Schnittstellen können alle generierten Daten während der Entwicklung und der Konstruktion bidirektional mithilfe vom CAD-System in die Simulationssoftware übertragen werden. Änderungen am simulierten Modell werden unmittelbar auch im CAD-System zur Verfügung gestellt. Somit entfällt das redundante Ändern des Modells. Allen Mitgliedern ihres Entwicklungsteams steht jederzeit die aktuelle Version als Arbeitsgrundlage zur Verfügung.

Der Engineeringprozess kurz dargestellt

In enger Zusammenarbeit mit Ihnen begleiten wir mit unserem Simulationssystems den kompletten Engineering-Prozess. Von der Übernahme der CAD-Daten bis hin zur Inbetriebnahme Ihrer Maschinen.

  1. Erstellung einer virtuellen Umgebung anhand Ihrer CAD-Daten
  2. SPS-Programmierung (Sensoren, Aktoren, Antriebstechnik und Sicherheitsfunktionen)
  3. Kompletter Test der Anlage anhand der virtuellen Komponenten (virtuelle Inbetriebnahme)
  4. Vor-Abnahme
  5. Bau und reale Inbetriebnahme

SPS-SIMULATION VIRTUELLE INBETRIEBNAHME MIT 3D-SIMULATION

KOSTEN- und ZEITINTENSIVE Nachbesserungen Ihrer Konstruktion gehören für Sie der Vergangenheit an!

 

 

Standort

  • Stobbe Engineering GmbH
  • Kuthmühleweg 5
  • D-78050 Villingen-Schwenningen

Kontakt

  • Bei Fragen zu unserem Service, Toolinspect oder industrialPhysics schreiben Sie uns eine E-mail oder rufen Sie uns einfach an.
  • Phone: +49 (0) 7721/ 68 21 004
  • Mobile: +49 (0) 176/ 84 34 85 15
  • info@stobbe-engineering.de

Offizieller Vertriebspartner von

MCU GmbH & Co. KG
Machineering GmbH & Co. KG